Skip to main content

Kontakt - Über uns - Wie wir testen - Infos & Tipps

IWC Portofino Hand-Wound Eight Days Test

9.329,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Marke: IWC (Schweiz)
  • Modell: Portofino Hand-Wound Eight Days (IW510115)
  • Uhrwerk: IWC 59210
  • Uhrenglas: Saphirglas

  • Gehäuse: Edelstahl ohne Krone
  • Wasserdicht: 3 bar / 30 m
  • Armband: Lederarmband
  • Gangautonomie: 192 h


Beschreibung

IWC Portofino Hand-Wound Eight Days Test

In unserem großen IWC Portofino Hand-Wound Eight Days Test zeigen wir, wie gut sich diese Luxusuhr von IWC mit der Referenz IW510115 im Praxistest schlägt. Diese Schweizer Uhr hat ihren Ursprung in der historisch bedeutsamen Portofino Modellreihe von IWC. Der Hersteller aus der Schweiz bietet in dieser Armbanduhr unter anderem Handaufzug, Datum, Gangreserve & Glasboden, basierend auf dem IWC 59210 Uhrwerk.

Wer sich eine Luxusuhr von IWC kaufen möchte, der denkt oft direkt an die IWC Portofino Hand-Wound Eight Days. Diese Uhr ist ein absolutes Klassiker des Herstellers und wird von Enthusiasten und Fans auf der ganzen Welt geschätzt. Elegant ist diese Uhr in jedem Falle – sie lässt sich aber zu jedem Outfit zu vielen möglichen Anlässen tragen und kombinieren.

Die IWC IW510115 ist eine absolute Luxusuhr der Oberklasse. Der Preis liegt mit 9329.51 € im oberen Segment – das muss man jedoch für eine echte Luxusuhr ausgeben. In unserem IWC Portofino Hand-Wound Eight Days Test zeigen wir, wie gut diese Uhr wirklich ist und ob sie den Kaufpreis wert ist. Außerdem stellen wir das Kaliber IWC 59210 vor und zeigen, wie gut sich eine Uhr mit Edelstahl ohne Krone und Lederarmband tragen lässt.

IWC Portofino Hand-Wound Eight Days: Die Ausstattung

Die Ausstattung dieser IWC Automatikuhr ist ausgezeichnet. Bei den Abmessungen erreicht die Portofino Hand-Wound Eight Days eine Breite von Edelstahl ohne Krone, was ein bequemes und angenehmes Tragen im Alltag ermöglicht. Die Gehäusehöhe ist mit 12 mm stimmt und passt perfekt zu den übrigen Dimensionen der Uhr. Die Anstoßbreite von 20 mm passt optimal zur restlichen Gehäusegröße. Weiterhin verfügt die Uhr über eine Wasserdichtigkeit / Wasserresistenz von rund 3 bar / 30 m.

Auf dem Gehäuse sitzt hochwertiges und kratzfestes Saphirglas. Das anthrazite Zifferblatt sieht nicht nur sehr gut aus, sondern sorgt auch für eine perfekte Ablesbarkeit. Hier setzt sich der Trend des übrigen Designs auf den ersten Blick fort: Elegant und luxuriös. Sowohl das Uhrengehäuse, als auch das Armband aus Leder in grüngrau, sowie das Zifferblatt in anthrazit harmonieren wunderbar miteinander. Bei einer Luxusuhr für rund 9329.51 € darf man das aber auch erwarten.

Die Portofino Hand-Wound Eight Days kommt an einem wunderschönen und sehr gut verarbeiteten grüngrauen Lederarmband. Das Uhrenarmband ist mit einer Dornschließe ausgestattet und sorgt für besten Halt. Die Bandanstöße messen 20 mm zwischen den Hörnern, sodass es eine große Auswahl an Ersatzarmbändern für dieses Modell gibt. Bei einigen Luxusuhren von IWC sind jedoch auch Ersatzbänder mit enthalten, die nicht aus Leder bestehen.

IWC IW510115: Das Uhrwerk im Check

Im schön gestalteten Uhrengehäuse aus Edelstahl arbeitet ein IWC 59210 Uhrwerk. Die Frequenz der Uhr liegt bei 21.600 A/h, sodass die Zeit präzise und genau angezeigt wird. Das Uhrwerk verfügt über eine Gangautonomie von ca. 192 h. Als Komplikationen bietet dieses Uhrwerk Handaufzug, Datum, Gangreserve & Glasboden. Dieses Kaliber ist nicht nur hochwertig verarbeitet und präzise, sondern auch sehr langlebig und zuverlässig. Beim Preis von 9329.51 € ist aber klar, dass auch ein Service bei IWC mit zum Teil vierstelligen Summen zu Buche schlagen kann.

Das IWC 59210 gibt es auch bei anderen Armbanduhren von IWC, insbesondere in der Portofino Linie. Modernere Uhrwerke schaffen zwar eine deutlich höhere Gangreserve als die bei dieser Uhr vorliegenden 192 h – dennoch reicht diese für eine Uhr dieser Art sehr gut aus. Zudem benötigen Handaufzug, Datum, Gangreserve & Glasboden und die Unruhfrequenz von 21.600 A/h einfach eine gewisse Menge an Energie.

IWC Portofino Hand-Wound Eight Days Test: Preis / Leistung & Fazit

Die IWC Portofino Hand-Wound Eight Days gehört nicht umsonst zu den beliebtesten Luxusuhren überhaupt. Die hochwertige Verarbeitung dieser Automatikuhr setzt sich beim IWC 59210 Uhrwerk und dem Lederarmband in grüngrau fort. Das anthrazite Zifferblatt erleichtert nicht nur das Ablesen, sondern sieht auch noch einfach hervorragend aus.

Natürlich ist der Preis von 9329.51 € für diese Uhr happig. Dafür bekommt man jedoch mit der IW510115 von IWC aus der Portofino Modellreihe eine wunderschöne und luxuriöse Armbanduhr mit einer ausgezeichneten Ausstattung. Gerade das Edelstahl große Gehäuse mit dem 192 h Gangreserve mitbringenden Uhrwerk rechtfertigen den Kaufpreis für dieses Modell durchaus.

Wer besonderen Wert auf Komplikationen legt, der findet bei diesem Modell natürlich Handaufzug, Datum, Gangreserve & Glasboden und noch mehr. Die Wasserresistenz von 3 bar / 30 m ist für den Alltag durchaus passend, auch wenn die wenigsten IWC-Fans diese Uhr zu sehr beanspruchen dürften. Das Armband sitzt gut, die Dornschließe gibt perfekten Halt und die Gehäusehöhe von 12 mm ist ebenfalls angebracht. Elegante Uhrenfans können mit dieser Uhr auf jeden Fall nur richtig liegen.


Erfahrungsberichte

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Produktdaten

MarkeIWC
ModellreihePortofino
ModellPortofino Hand-Wound Eight Days
ReferenzIW510115
GehäuseEdelstahl
Gehäusehöhe12 mm
MaterialEdelstahl
ArmbandLeder
Armbandfarbegrüngrau
Armbandbreite20 mm
SchließeDornschließe
Zifferblattanthrazit
GlasSaphirglas
KaliberIWC 59210
Frequenz21.600 A/h
KomplikationenHandaufzug, Datum, Gangreserve & Glasboden
Gangreserve192 h
HerkunftSchweiz
StilElegant
Wasserresistenz3 bar / 30 m

9.329,51 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.